Feldbogenschießen: Eine neue Erfahrung

Erfolgreiche Erstteilnahmen von Schützen des BSC bei einer Feldbogenmeisterschaft

Teilnehmer Feldbogen Kreismeisterschaft

Feldbogenschießen

Am Sonntag den 08.05.2022 nahmen Sandra Krämer und Sören Spieckermann an der Offenen Kreismeisterschaft im Feldbogenschießen in Karlsruhe teil. Für beide Schützen war dies die erste Teilnahme in dieser sehr interessanten Disziplin. Sandra Krämer erreichte den ersten Platz in der Klasse Blankbogen Damen (Gast). Sören Spieckermann konnte einen guten 4. Platz bei den Blankbogen Herren (Gast) erkämpfen.

Feldbogenzielscheibe mit den Wertungszonen 6 bis 1

Feldbogenzielscheibe mit den Wertungszonen 6 bis 1

Das Feldbogenschießen 

Das Feldbogenschießen ist ein Mix aus einem Scheibenwettkampf (Schießen auf eine Zielscheibe)  und dem 3D Bogenschießen. Bei dem Feldbogenschießen wird auf Zielscheiben in unterschiedlichen Entfernungen geschossen welche auf einem Feldbogenparcours aufgestellt sind . Diese Scheiben sind deshalb nicht auf einer ebener Fläche wie bei einem Scheibenwettkampf aufgestellt (Bogenplatz), sondern im freien Gelände auf einem Rundkurs. Man durchläuft das Gelände und schießt dabei an Stationen auf die dort aufgestellten Scheiben. Bergauf oder Bergabschüsse sind hier oft vorzufinden.

Bei dem Feldbogenschießen nach Sportordnung des DSB werden 24 Stationen geschossen. Bei 12 der Stationen sind die Entfernungen bekannt, bei 12 unbekannt. Die Scheiben mit unbekannten Entfernungen können dabei in einem Entfernungsbereich von 5m bis 45m stehen. Bei den Scheiben mit den bekannten Entfernungen sind die Entfernungen tendenziell etwas länger. Hier können die Scheiben in Einer Entfernung zwischen 5m und 50m stehen.

Geschossen werden jeweils 3 Pfeile pro Station. Und alle drei Pfeile fließen in die Wertung ein. Die Scheibe ist Ringzielscheibe mit 6 Wertungzonen. Gold mit den Wertungen 6 und 5 und Schwarz mit 4 bis 1. In Summe kann man damit pro Station max. 18 Ringe erreichen (3x 6 Ringe).

Die offene Kreismeisterschaft beim BSC Karlsruhe

Um 9 Uhr war die Anmeldung und die Bogenkontrolle. Zwischen 9:30 und 10 Uhr die offizielle Begrüßung, das Briefing der Teilnehmer (Infos zum Ablauf) und das Einschießen. Kurz nach 10 Uhr ging es dann auf den Feldbogenparcours. Insgesamt waren auf der offenen Kreismeisterschaft mehr als 40 Schützen in diversen Bogenklassen an den Start gegangen.

Das Turnier war in zwei Runden eingeteilt. Zuerst wurden 12 Scheiben mit unbekannten Entfernungen geschossen. Dann gab es eine "Mittagspause" und daran anschließend wurden die 12 Scheiben mit bekannten Entfernungen geschossen.

Sandra und Sören waren in der Scheibengruppe 9 eingeteilt. D.h. sie starteten auf der Zielscheibe mit der Nummer 9 und gingen dann zu Station 10, 11 und 12. Danach folgen die Scheiben 1 bis 8.

Scheibe 9 war gleich eine Scheibe mit einer 80cm Auflage was auf eine lange Entfernung hindeutete. Zusätzlich war es ein Bergabschuss. Sandra erwischte einen guten Start und traf die Scheibe, wogegen Sören gleich mit drei Fehlschüssen in das Turnier startete. Bei beiden Schützen legte sich dann die Nervosität des Neuen und die folgenden Scheiben liefen besser.

Am Ende der ersten Runde waren beide Schützen erstmal zufrieden, und gönnten sich die wohlverdiente Mittagspause. Während der Pause sorgte der BSC Karlsruhe für Verpflegung vom Grill. Das war lecker 🙂

Nach der Mittagspause ging es dann auf die Runde mit den bekannten Entfernungen. Hier lief es bei Sandra ganz OK, bei Sören sogar deutlich besser als bei der ersten Runde.

Am Ende des Turnieres hatte Sandra Krämer 108 Ringe (1. Runde: 61 / 2. Runde 47) und Sören Spieckermann 156 Ringe (1. Runde: 70 / 2. Runde 86) auf dem Scorezettel stehen. Das reiche für den 1. Platz für Sandra Krämer und den 4. Platz für Sören Spieckermann in Ihren jeweiligen Klassen. Herzlichen Glückwunsch !

Ergebnisse: SSK12-EinzelAlles

Nach der Siegerehrung ging es dann zufrieden zurück und man muss nun sehen ob die Ergebnisse zur Qualifikation für Landesmeisterschaft gereicht haben. Für beide Schützen wird dies nicht das letzte Feldbogenturnier gewesen sein. Es ist eine schöne und abwechslungsreiche Disziplin die viel Spaß macht.

Veröffentlicht in Verein.